Prioritäten setzen

Tue einfach dein Bestes, um im Gleichgewicht zu bleiben. Eine der häufigsten Ursachen eines energetischen Ungleichgewichtes ist es, dass man zu viel von sich selbst mit Bezug auf Zeit und Mühe abverlangt. Mit anderen Worten, man kann die Kerze nicht von beiden Seiten anbrennen, so dass du körperlich müde bist und dann erwarten, eine fröhliche Einstellung zu haben. Deshalb sollte die Faustregel lauten: „Ich werde sehr, sehr, sehr glücklich sein und danach tue ich all das, wozu ich Zeit habe. „

Abraham – Auszug aus dem Workshop in Los Angeles, Kalifornien, Sonntag, den 6. März 2005

Quelle: mit Erlaubnis von http://www.abraham-hicks.com

Dieser Beitrag wurde unter Abraham Zitate veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.