Erfolg und Selbstbild

Die Größe des Bankkontos, des Hauses oder des Autos haben nichts mit dem zu tun, wie sich ein Mensch im Inneren fühlt.  Meistens ist es so, dass diejenigen, die sich mit reichen Gütern umgeben, versuchen, für ein leeres Inneres durch ungestüm und Prunk abzulenken oder zu kompensieren. Jeder versteckt den Teil von sich selbst, den er nicht mag und kompensiert ihn mit etwas anderem. Aber wer vollkommen glücklich sein will, egal in welcher Situation oder Lage er sich zurzeit befindet, sollte an seinem Selbstbild arbeiten.

Ich kenne Menschen, die sich in einem gewissen Maße alles leisten können, aber ständig unzufrieden sind und immer wieder  auf der Suche nach Dingen sind, die ihre Umgebung oder ihr äußeres verschönern. Das Problem ist nur, sobald sie etwas gekauft haben und sich für eine kurze Zeit mit dem Ergebnis besser fühlen, dieses Gefühl  bald  wieder versiegt und sie dann wieder  auf der Suche nach etwas Neuem sind. Sie sind unzufrieden, aber machen sich keine Gedanken darüber, woher diese Unzufriedenheit kommt. Also suchen sie weiter, nichtsahnend, dass das gute Gefühl, das sie unter allen Umständen versuchen aufrecht zu erhalten, nicht im nächsten Einkauf liegt, nicht irgendwo da draußen, sondern hier bei sich selbst, in dem Bild, das sie von sich selbst haben.

Dieser Beitrag wurde unter Erkenne dich selbst veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.